AKTUELL

27.01.2017

72. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau

Das KZ Auschwitz wurde am 27. Januar 1945 von der Roten Armee befreit.
In Birkenau gedachten Holocaust-Überlebende der Millionen Opfer. «Das Leid, das Euch dort widerfahren ist, ist für uns unvorstellbar», sagte Polens Regierungschefin Beata Szydlo zum 72. Jahrestag der Befreiung des Lagers. Die Geschehnisse dürften nie vergessen werden, Erinnerung sei die Pflicht nachfolgender Generationen.

Der Jahrestag der Befreiung von Auschwitz wurde von den Vereinten Nationen 2005 zum Internationalen Tag des Ge-denkens an die Opfer des Holocaust erklärt. In Deutschland wird der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27.Januar seit 1996 begangen.

03.01.2017

Mehr als 2 Millionen Besucher in der Mahn- und Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau im Jahr 2016

Die Museumsverwaltung hat die Besucherzahlen für 2016 bekannt gegeben.
Daraufhin besuchten im vergangenen Jahr 2.053.000 Menschen das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz, so viele wie nie zu vor in einem Jahr.

Polen – 424.000
Großbritannien – 271.000
USA – 215.000
Italien – 146.000
Spanien – 115.000
Israel – 97.000
Deutschland – 92.000
Frankreich – 82.000
Tschechien – 60.000
Schweden – 41.000

Länder mit dem größten Besucherzuwachs im Vergleich zu 2015 waren, Portugal (115 Prozent), Italien (91 Prozent), Spanien (68 Prozent), Israel (59 Prozent) und Frankreich (44 Prozent).Am 26. Juli besuchten im Rahmen des Weltjugendtages 21.000 Pilger die Gedenkstätte, nie zuvor haben so viele Menschen das ehemalige Lagergelände an einem Tag besucht. Der meist frequentierte Monat war August, mit 271.225 Besuchern.
Quelle: www.auschwitz.org

03.01.2017

72. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die 322. Infanteriedivision der 60. Armee der I. Ukrainischen Front unter dem Oberbefehl von Generaloberst Pawel Alexejewitsch Kurotschkin befreit. Die Rote Armee fand in dem evakuierten Komplex noch 7.600 Überlebende und 650 Leichen vor. In den Magazinen fanden die Befreier 843.000 Herrenanzüge, 837.000 Damenmäntel und -kleider, 44.000 Paar Schuhe, 14.000 Teppiche und 7,7 Tonnen menschliches Haar.
Auschwitz ist das Synonym für den Massenmord der Nazis an den europäischen Juden.

Auschwitz-Birkenau Jahrestag der Befreiung

Die Gedenkveranstaltung findet am 27. Januar 2017 um 13:30 Uhr in Birkenau an dem Denkmal für die Opfer des Lagers statt.
Das Monument befindet sich zwischen den Ruinen der beiden größten Gaskammern und Krematorien.

14.06.2016

76. Jahrestag des ersten Transports von Häftlingen nach Auschwitz

Am 14. Juni 1940 wurden die ersten 728 polnischen Häftlinge aus dem Gefängnis in Tarnów nach Auschwitz transportiert, der Anfang des Lagers.
Unter ihnen waren politisch und gesellschaftlich aktive Personen, Vertreter der Intelligenz, Priester sowie Juristen jüdischer Herkunft, die im Rahmen einer von Generalgouverneur Hans Frank angeordneten Aktion im Frühling des Jahres verhaftet worden waren.
Der 14. Juni 1940 ist mit dem Namen „Auschwitz“ unauslöschlich in die Geschichte der Menschheit eingeschrieben, er wurde 2006 vom polnischen Parlament zum nationalen Gedenktag für die polnischen Opfer der Nazikonzentrationslager erklärt.

05.05.2016

«March of the Living»

Über zehntausend Jugendliche und junge Erwachsene aus mehr als 40 Nationen nahmen am Donnerstag in Oswiecim am „March of the Living“ teil. Dieser führte vom Stammlager ins drei Kilometer entfernte Birkenau. Mit dem Marsch soll an die sechs Millionen Opfer des Holo-caust gedacht werden, allein in Birkenau ermordeten die Nationalsozialisten mindestens 1,1 Millionen jüdische Häftlinge.

03.05.2016

13-14 Mai 2016 Nacht der Krakauer Museen

Im Rahmen der „Nacht der Mu-seen“ bietet auch die ehemalige Emaillewarenfabrik von Oskar Schindler in der Lipowa Strasse 4, das Museum der „Alten Synagoge” in der Szeroka Strasse 24 und die „Die Apotheke im Krakauer Ghetto“ am Platz Bohaterow Getta 18 zusätzliche interessante Events und Begegnungen an.
Als Eintrittskarte für alle Museen diente eine speziell für diese Veranstaltung geprägte Münze zum symbolischen Wert von 1 Zloty.

Oskar Schindler Museum

02.03.2016

«March of the Living»

Seit 1988 findet in Auschwitz der „Marsch der Lebenden“ statt.
Veranstaltet wird er von der Organisation „Marsch der Leben-den International“. In den vergangenen 27 Jahren haben mehr als 220.000 Menschen daran teilgenommen. Gedacht war der Marsch anfänglich für das jüdische Volk. Seit 2005 nehmen auch vermehrt nichtjüdische Delegationen teil.

Datum: 5. Mai 2016

Ort:
Der Schweigemarsch beginnt am Lagertor des Stammlagers. Von dem schmiedeeisernen Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ geht der Marsch in das drei Kilometer entfernte Lager Birkenau.

Webseite: http://motl.org/


March of the Living
Tickets

Tickets und Preise, wieviel kostet eine geführte Besichtigung.